Neuzugänge bei den Arminen

Mit großer Freude dürfen wir zwei Neuzugänge in unserer Arminen-Familie begrüßen:

Seit Sommer ist Tin Matkovic als neuer Trainer für uns tätig. Tin (32) stammt aus Kroatien, wo er als Spieler mehrere nationale Titel gewinnen konnte und es selbst in die dortige Nationalmannschaft geschafft hat. Seine internationale Trainer-Karriere hat ihn zuletzt in die Top-Liga nach Belgien geführt, wo er für namhafte Klubs wie KHC Brugge, Gantoise, oder Royal Racing Club de Bruxelles unterschiedliche Mannschaften betreut hat. Internationale Trainererfahrung sammelte er als Headcoach der Slowakischen Nationalmannschaft. 2019 absolvierte er die „Coaches 4 Europe“ Ausbildung der European Hockey Federation (EHF). 2020 wurde er ins Top Coaches Programme der EHF aufgenommen. Tin wird sich bei uns in erster Linie und hauptverantwortlich um die 1. Damen kümmern, aber seine Expertise auch in mehreren Nachwuchsteams einbringen.

Gemeinsam mit Tin hat auch Ivona Makar den Weg nach Wien gefunden. Ivona stammt ebenfalls aus Kroatien und spielt für die dortige Nationalmannschaft. Zuletzt war sie für die belgischen Klubs KHC Brugge und Gantoise HC aktiv und wird uns als Stürmerin bzw. Mittelfeldspielerin verstärken. Darüber hinaus ist Ivona eine internationale Top-Schiedsrichterin und ist bereits bei namhaften internationalen Events, wie z.b. FIH Pro League, FIH Olympic Qualifiers, FIH Champions Trophy, Eurohockey Championships, oder Rio Olympics Test Event zum Einsatz gekommen. Wir heißen beide sehr herzlich willkommen und wünschen viel Spaß und Erfolg.

Meisterschaftsstart und Corona

In einer Woche nehmen wir wieder an den Meisterschaftsspielen des ÖHV teil. Nach der langen Pause freuen wir uns sehr darauf, und hoffen natürlich, dass alle Spiele planmäßig ausgetragen werden können. Wir als Arminen-Vorstand nehmen das Virus ernst und versuchen die Rahmenbedingungen so zu regeln, dass Hockey gespielt werden kann, Ansteckungen vermieden und die verpflichtenden Vorgaben eingehalten werden.

Für das Waldstadion gibt es ein COVID-19-Präventionskonzept. Bitte schaut euch dieses Konzept an und haltet euch an die dort angegebenen Regeln.

Der ÖHV hat einen Ehrencodex in Form einer PDF-Datei erstellt. Jeder Hockeyverein ist dabei verpflichtet, alle Spieler, Trainer und Betreuer vor den ersten Meisterschaftsspielen davon in Kenntnis zu setzen. Dort ist festgeschrieben, unter welchen Bedingungen Spieler am Training oder Wettkämpfen teilnehmen dürfen.

Das Dokument Covid-19 Regelungen für die Feld-Meisterschaft Nachwuchs 2020 regelt die Informationspflichten an den ÖHV beim Auftreten eines Covid-19 Falls, sowie die Auswirkungen auf den Meisterschaftsbetrieb.

Das entsprechende Dokument für die Erwachsenen-Meisterschaften Covid-19 Regelungen für die Feld Meisterschaft AK 2021

Bitte lest euch die angegeben Dokumente sorgfältig und am besten regelmäßig durch.

Die Erwachsenen-Meisterschaft beginnt am Sonntag, den 06.09. mit einem heißen Start – es kommt zu drei Begegnungen gegen unseren Bezirksnachbarn Post SV im Waldstadion. Um 13:30 spielt Westend gegen Hernals (Herren B), um 15:30 Arminen – Post (Herren A) und um 18:00 Arminen – Post bei den Damen A. Wir hoffen dabei auf eine möglichste große Unterstützung unserer Mannschaften – und natürlich gleichzeitig auf Selbstverantwortung, sowie auf die Einhaltung der Regeln.

Bei Sportveranstaltungen wird das Führen eines Systems zur freiwilligen Erfassung von Anwesenheiten empfohlen. Am Sonntag, den 06.09. wird es am Eingang des Waldstadions die Möglichkeit geben, auf freiwilliger Basis den Eintritt und das Verlassen des Waldstadions mit dem Handy (DSGVO-konform) zu erfassen. Dazu wird ein QR-Code gescannt und die Kontaktdaten am Handy eingegeben. Mehr Informationen zur eingesetzten Software gibt es unter dem folgenden Link und natürlich dann auch vor Ort.

Einige wichtige Regeln für das Waldstadion zum Schluss:

  • Auf Abstand achten (insbesondere zu anderen Teams vor und nach dem Spiel)
  • Regeln bei Husten und Nießen einhalten
  • Hände waschen
  • Keine gemeinsame Nutzung von Trinkflaschen

DDr. Rolf Braunegg verstorben

In tiefer Trauer geben wir bekannt, dass unser langjähriger Sponsor DDr. Rolf Braunegg nach langer schwerer Krankheit am 12.8.2020 verstorben ist.

Unser aufrichtiges Beileid gilt seiner gesamten Familie, besonders seinem Sohn Stephan und seinen beiden Enkelkindern.

  • Rohrmax
  • Hockeylodge
  • Sportunion Wien
  • Energiecomfort
  • Wempe
  • Faltl & Krisch
  • Eurofina
  • Architekturbüro Scharner
  • Energiecomfort
  • Reece Australia